Die Entstehung von Schlupflidern und mögliche Behandlungen

Von Schlupflidern, oder Dermatochalase, spricht man, wenn ein Mensch einen Überschuss an Haut unterhalb der Augenbrauen aufweist. Dabei ist je nach Ausprägung bei geöffneten Augen der Wimpernkranz und das Oberlid kaum bis gar nicht zu sehen. Zurückzuführen ist das auf das erschlaffte Hautgewebe im Bereich des Oberlides. Dies kann sowohl im Zuge der natürlichen Hautalterung entstehen als auch genetisch bedingt sein. Letzteres kann auch dazu führen, dass bereits Kinder Schlupflider bekommen können. mehr lesen